Wie spiel ich den Moll-Dreiklang am Bass?

Der Beitrag zeigt dir, wie du die Moll-Dreiklänge am Bass spielst. Es werden dir dabei zwei Fingersätze erklärt mit denen du die Moll-Dreiklänge direkt am Bass umsetzen kannst. Zum besseren Verständnis sind die Fingersätze am Bassgriffbrett bildlich dargestellt. Du findest in dem Beitrag zudem die Moll-Dreiklänge als Notenschrift und als Bass TABs.

Wie auch der Dur-Dreiklang besteht auch der Moll-Dreiklang immer aus drei Tönen, die gleichzeitig oder nacheinander gespielt werden.

Beachte: Am Bass werden die Dreiklänge im Allgemeinen nacheinander gespielt. Dies wird als gebrochener Akkord oder Arpeggio bezeichnet. Nur wenn die drei Töne gleichzeitig gespielt werden spricht man von einem Akkord.

 
 
 

Moll-Dreiklänge im Kreuz ( ♯ )

A-Moll-Dreiklang


Der Moll-Dreiklang besteht aus drei Tönen der Moll-Tonleiter. Am unten dargestellten Beispiel siehst du die A-Moll Tonleiter mit ihren 8 Tönen. Der Moll-Dreiklang wird nun aus den 1., 3. und 5. Ton der Moll-Tonleiter gebildet. Die Herleitung vom Moll-Dreiklang ist somit analog der Herleitung vom Dur-Dreiklang.

 

Bild: A-Moll-Dreiklang-Herleitung
Noten und Bass-TABS: A-Moll Dreiklang Herleitung
 

Der A-Moll-Dreiklang besteht folglich aus den Tönen A, C und E.

Im nachfolgenden Beispiel siehst du im ersten Takt (in der Abbildung ganz links) den A-Moll Akkord. Bei ihm werden alle Töne gleichzeigt gespielt. In Takten rechts daneben siehst du die Akkordzerlegung (Arpeggio). Es werden dabei die Töne nacheinander gespielt werden.

 

Bild: A-Moll-Akkord-Bass-Dreiklang
Noten und Bass-TABS: A-Moll Akkord und Akkordzerlegung
 

Die Darstellung vom Akkord dient lediglich zur Veranschaulichung. Im Weiteren wird auf die Darstellung von Akkorden verzichtet, da du in der Regel eine Akkordzerlegung am Bass spielst.
 

1. Fingersatz

Wo sich die Töne vom A-Moll-Dreiklang am Bassgriffbrett befinden, siehst du in nachfolgender Abbildung.

 

Bild: A-Moll-Dreiklang-Fingersatz-1-Reihenfolge
A-Moll-Dreiklang: 1. Fingersatz Reihenfolge
 

Die Reihenfolge der Töne für den 1. Fingersatz dabei ist wie folgt.

 

Bild: A-Moll-Dreiklang-Fingersatz-1-Reihenfolge
A-Moll-Dreiklang: 1. Fingersatz Reihenfolge
 

Du spielst die Töne vom A-Moll-Dreiklang den Zahlen nach aufsteigen. Wie beim Dur-Dreiklang habe ich die Nummern der Töne von der Moll-Tonleiter beibehalten.

 

Beginne zuerst mit dem 1. Ton der A-Moll-Tonleiter => ein A
Danach spielst du den 3. Ton der A-Moll-Tonleiter => ein C
Zum Schluss spielst du den 5. Ton der A-Moll-Tonleiter => ein E
 

 
Die Töne vom A-Moll-Dreiklang spielst du mit folgenden Fingern:

1. = A = Kleiner Finger
3. = C = Mittelfinger
5. = E = Zeigefinger
 

Wendest du diesen Fingersatz von einem anderen Ton aus an z.B. dem H (7. Bund auf deiner E-Saite), spielst du den H-Moll-Dreiklang.

 
 

2. Fingersatz

Es gibt noch einen weiteren Fingersatz wie du den A-Moll-Dreiklang, vom selben Bund aus spielen kannst. Du findest die Töne und deren Reihenfolge in den untenstehenden Abbildungen.

 

Bild: A-Moll-Dreiklang-Fingersatz-2
A-Moll-Dreiklang: 2. Fingersatz
 

 

Bild: A-Moll-Dreiklang-Fingersatz-2-Reihenfolge
A-Moll-Dreiklang: 2. Fingersatz Reihenfolge
 

Den Fingersatz spielst du wie folgt:

1. = A = Zeigefinger
3. = C = Kleiner Finger
5. = E = Ringfinger

 
 

Zusammenfassung

Ein Dreiklang besteht immer aus dem 1., 3. und 5. Ton der Tonleiter. Das Schema mit den zwei Fingersätzen kannst du immer bei einem Moll-Dreiklang anwenden.

Du solltest dabei beachten, dass du mit den 1. Fingersatz immer zwei Seiten nach oben spielst. Bei dem zweiten Fingersatz benötigst du nur eine Seite nach oben. Beginnst du also einen Moll-Dreiklang auf einem Bund der D-Saite, kannst du diesen nur mit dem 2. Fingersatz spielen.

Du findest im Folgenden die bildliche Darstellung am Bassgriffbrett von allen Moll-Dreiklängen, sowie deren Noten und Bass TABs.

 
 
 
 

E-Moll-Dreiklang

H-Moll-Dreiklang

Fis-Moll-Dreiklang

Cis-Moll-Dreiklang

Gis-Moll-Dreiklang

Dis-Moll-Dreiklang

Ais-Moll-Dreiklang

 
 
 

Moll-Dreiklänge mit B-Vorzeichen ( ♭ )

 

D-Moll-Dreiklang

G-Moll-Dreiklang

C-Moll-Dreiklang

F-Moll-Dreiklang

B-Moll-Dreiklang (engl. B-flat)

Es-Moll-Dreiklang

As-Moll-Dreiklang